Antivirus – False Positive Problem

Antivirus Programme sind wichtige Tools, das die meisten Menschen brauchen, um ihr Windows-Betriebssystem vor Viren, Trojanern und anderen schlechten Sachen zu schützen.

Leider geht die meisten Antivirus-Unternehmen zu weit mit ihrem Virus / Trojaner-Schutz, und oft werden völlig legitime Software als Virus / Trojaner klassifiziert.
Ein gutes Beispiel dafür ist mein BackUp-Programm (mehr): Die meisten Leute, die diese Tools benötigen, benutzen es um deren Daten zu sichern. Diese BackUp-Tools können auch von Hackern für schlechte Zwecke verwendet werden. Deshalb wird es fälschlicherweise als Trojaner.Obfuscate klassifiziert, obwohl es nur Dateien sichert.
Die Haltung vieler Antivirus-Unternehmen ist in diesem Thema sehr hart –
Wenn es ein Werkzeug ist, das von bösen Leuten verwendet werden kann, ist es, als Trojaner oder Virus eingestuft, auch wenn die meisten Benutzer es brauchen und es für eine gute Zwecke zu nutzen. Antivirus-Unternehmen kümmern sich nicht, dass sie ihre eigenen Kunden sperren, die ihre eigenen Dateien sichern wollen.

In meinem Fall wird es als Trojan.Obfuscate  bezeichnet. Das liegt daran das mein Programm obfuscated ist. Das bedeutet das dritte das Programm nicht dekompilieren können. Das ist wichtig da sonst andere den Quellcode klauen könnten und es verkaufen als deren eigenes Werk. Aber da andere es nicht dekompilieren können, können Antivirusschutzprogramme es auch nicht einsehen und erkennen nur verschlüsselte Zeichen. Damit vertsehen sie meistens das man etwas verstecken möchte und da besonders kleine Entwickler kein Zertifikat für ihre Anwendung kaufen möchten, wird es als Obfuscated bezeichnet.

button-14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.